Heunetze

Engmaschige Heunetze

Heunetze für eine gesunde Pferdefütterung

Der Pferdemagen ist dafür gemacht, kleine Futtermengen kontinuierlich über 16-18 Stunden pro Tag aufzunehmen und langsam zu verarbeiten.

Die meisten Ställe füttern Raufutter jedoch nur 2-3x täglich und es entstehen vielerorts Fresspausen von 6 und mehr Stunden. Fresspausen von mehr als 3-4 Stunden begünstigen nachweislich die Entstehung vieler Krankheiten bei Pferden, z.B. Koliken und Magengeschwüre.

Gemäss Studien leiden über 60% aller Pferde an Magengeschwüren, auch Freizeitpferde. Hier leisten die engmaschigen Heunetze Abhilfe. Sie ermöglichen den Pferden die von der Natur vorgesehene langsame und über Stunden dauernde Nahrungsaufnahme und sind zugleich eine gute Beschäftigung.

Die Netze haben aber durchaus noch weitere Vorteile:

  • Das Heu kann auf einfache Weise abgewogen werden
  • Einfaches Nässen des Heus
  • Einsparung von Heu, kein Verlust durch Zertrampeln

Tipp:

Wenn Heunetze in der Offenstallhaltung zur Anwendung kommen, sollten im Minimum so viele Heunetze wie Pferde vorhanden sein. Die Befestigung muss stabil und die Heunetze sollten nicht zu hoch angebracht werden.

Heunetzfütterung im Offenstall

Produkte

Ausgewählte Heunetz-Modelle für die individuelle Pferdefütterung

HEUNETZ-RATGEBER

Wissenswertes rund um engmaschige Heunetze

Heunetze

Unsere Heunetze im täglichen Einsatz

Kontakt

Beratung für eine individuelle, artgerechte Pferdefütterung